Überspringen zu Hauptinhalt
m.reimold@gft-online.de

Unternehmer – Unternehmertum – mein Unternehmerweg – meine Passion

Unternehmer und Passion - Leidenschaft oder das "Leiden beim Schaffen"

Unternehmer Coach Mallorca - Unternehmer Michael Reimold

Unternehmer und Unternehmertum mein Weg, meine “Passion” bzw. Leidenschaft – und das war nicht immer so. Aufgewachsen im Umfeld von Unternehmung im elterlichen Transportgewerbe –  ein wirklich, wirklich “hartes Business”! So habe ich auf einer Weiterbildung meinen Bruder hören dürfen. Selbst auch Unternehmer, hat er das zu dem Zeitpunkt sicherlich so empfunden. Rückblickend kann ich sagen, dass es im Bereich des Transportgewerbes – schon mein Opa hatte im Schwarzwald ein damals “Fuhrunternehmen”, schon recht taff zuging. Da waren, so meine Erinnerung, Nachtschichten, Spätschichten und LKW-Reparaturen schon fast an der Tagesordnung. Vielleicht gerade deshalb, weil so viel los war und das Tagesgeschäft im Unternehmen jeden mit in den Bann gezogen hat, vielleicht bin ich deshalb selbst in das Unternehmertum mit eingestiegen. Sozusagen die Sogwirkung des Unternehmens und Unternehmertums hat mich schon als Kind und Jugendlicher erfasst.

Nur hatte ich ein “großes Problem”! Der Platz des Unternehmensnachfolgers war schon durch meinen älteren Bruder klassisch besetzt. Auch gut, weil so richtig konnte ich mir nie vorstellen einmal dieses für mich damals gefühlte Chaos zu führen zu übernehmen. Die Kraft der Gedanken – damals wusste ich nichts davon und habe es einfach getan. Was? Gedacht was ich nicht möchte und dann entsteht ein “Vakuum” – eine Leere. Diese Leere hat ausgelöst, dass ich mir Gedanken gemacht habe was wird aus mir… was ist mein Beruf, meine Zukunft? Über Berufung und Passion – Leidenschaft im unternehmerischen Sinne wurde zu der Zeit – vor ca. 40 Jahren nicht gesprochen. Weshalb auch – die Informationsvielfalt per Klick gab es einfach nicht! Was für ein Glück heute oder… wir setzen uns an den ständig in Bereitschaft stehenden Rechner oder nehmen das Smart Phone und ab geht die Recherche im Netz… Ist es nun meine Leidenschaft das Thema Unternehmung und Unternehmensentwicklung!? Ein klares JA – und es hat lange gebraucht bis ich verstanden habe weshalb. In den Anfängen – 1993 habe ich mich zum ersten mal offiziell und auch mündig selbständig gemeldet. Klar im Bereich des Transportwesens – wo auch sonst bei der schon frühkindlichen Prägung. Nur nicht mit LKW’s und vielen Mitarbeitern. Davon hatte ich genug Szenarien mit erlebt die eben für mich nicht nur “Lustig” waren. Schwamm drüber und lange her. Geholfen hat es bestimmt allemal, sonst wäre ich bestimmt nicht so umfassend in der Thematik – Unternehmertum. Wieder zurück auf “LOS” so war das doch bei Monoploy – und genau so ist es auch beim Thema Selbständigkeit, damit beginnt alles und so ist es auch als Unternehmer. Zurück zum Anfang wenn eine Sache nicht funktioniert. Eine Geschäftsideen nicht so greift wie geplant, ein Mitarbeiter, eine Führungskraft nicht so wie geplant “funktioniert(e)”. Zurück auf LOS – so ist es heute noch. Wenn irgend etwas nicht stimmt, nicht funktioniert, nicht das betriebswirtschaftliche Ergebnis abwirft als wie geplant – dann zurück auf LOS und LOS bin ich selbst. Der Unternehmer – der Mensch mit seinen Gefühlen und Gedanken. Deshalb schreibe ich die Worte, erschaffe diese Website mit meinen eigenen Händen und Gedanken – mit etwas Unterstützung von unserem Web-Entwickler (danke auf diesem Wege..). Weil, ich das Gefühl habe schon so viel zum Thema Unternehmertum in den letzten 40 Jahren Erfahrung gebracht zu haben. Und das Gefühle habe mein Wissen, meine unternehmerischen Lebenserfahrungen an dich oder an dich oder an …, durch kleine “Impulse” – z.B. Fragen und Antworten zur Unternehmung, zum Unternehme-Leben weitergeben zu dürfen. Kurzum es gibt nur einen Weg um herauszufinden ob dir meine Impulse, meine Antworten oder Fragen zu deinen Problemen oder besser Bedürfnissen etwas bringen… es gibt da nur einen weg! TUN, du darfst es tun wollen, über deinen Schatten springen jemanden fragen zu wollen / müssen – wer macht das schon!? Wo wir Unternehmer oder Selbständige ja so stark, so groß so allwissend sind – so in der Art habe ich früher gedacht! Ja nicht die Blöße geben – sch… drauf! Heute halte ich es ganz einfach – Abkürzungen finden! Und wenn du eine Abkürzung für mich dar stellst, dann stehe ich bei dir auf der “Matte”. Es gilt Wissen und Erfahrungen zu sammeln, auf die eigene Situation zu adaptieren und das ist schon Job genug!

Wie kann ich dir im unternehmerischen Kontext helfen – dass ist doch die wesentliche Frage:

  • In dem du dir Gedanken machst wo es bei dir brennt – was ist konkret dein Bedürfnis?
  • Und es muss nicht immer gleich brennen – also der Schmerz sein. Was ist dein Ziel oder hast du keines?
  • Kein Ziel zu haben ist auch eines – nur nicht machbar im Unternehmen und im Leben – was ist deine Sehnsucht?
  • Was ist deine “Vision” – heute in aller Munde und es hört sich schon so weit weg an – deine Vision – hast du eine?
  • Wenn nicht – dann ist das auch ok – dann gehen wir wieder auf “LOS” zurück – da war einmal ein Kind…
  • Dieses Kind hatte Träume – welches waren deine Träume, Wünsche und aus diesem Zweiklang entsteht Sehnsucht!
  • Welches ist dein Traum – deine Hoffnung in diesem Leben, meine Hoffnung und Sehnsucht ist…?
  • Es macht da auch keinen Unterschied ob im unternehmerischen Sinne oder du als “Privatperson”!
  • Es geht am Schluss oder am Ende immer um den Menschen – um dich und was du fühlst – was fühlst du gerade?
  • Schreibe über deine Wünsche, Sehnsüchte, Hoffnungen – ich hoffe, dass es besser wird… dass was besser wird?

Wie immer im Leben TUN, schreiben und Überlegen darfst du selbst. Passion oder Leiden-Schaft als Unternehmer!? Das war doch die Eingangsfrage – aus meiner Sicht darf ich dir mitteilen… es ist wie im wirklichen Leben! Ein Cocktail von beidem und in meinen Anfängen als selbständiger mehr von dem einen und ich weiß heute, dass muss nicht sein! Du kannst es dir viel leichter machen – wie? In dem du die Fragen stellst! An wen – an einen Menschen der dir ein wenig an Erfahrung voraus ist… zumindest in der einen Sache. Mehr nicht – so einfach geht’s!

Tipp! Schau dir die Website – meine Unternehmer Coach Website – ich liebe das Wort oder die Kombination ImpulsGeber. Schau dir die Website gut an und wenn du das Gefühl hast – nicht dein Verstand ist gefragt! Wenn das Gefühl dich fühlen lässt – ja, mit dem Menschen könnte ich sprechen, mich zu meinen Themen öffnen. Genau dann bist du hier richtig! Dann schreibe mir, ich freue mich für dich gutes tun zu dürfen – eben “Apfelbäumchen” pflanzen.

Herzliche Grüße von der wunderschönen SonnenInsel Mallorca – ich bin dankbar hier sein zu dürfen (05.01.2018-8:33)

Dein Michael Reimold – Unternehmer, Coach und ImpulsGeber

Weshalb bin ich Unternehmer geworden und nicht Selbständiger oder Freelancer geblieben?

Noch kurz zur Ergänzung – ja, das war eine für mich damals gefühlt große unternehmerische Entscheidung! Möchte ich wirkliche Menschen neben mir in meinem Unternehmen haben, das macht doch unfrei, weil ich muss mich kümmern – muss ausbilden, muss… nein! Ich durfte, Menschen zu denen ich passte finden und das war ein “langer” und erkenntnisreicher Weg. Wir kommen noch dazu unter dem Punkt Führungskräfte. Heute weiß ich und bin überzeugt, wenn es deine Sache, deine Geschäftsidee oder deine Branche her gibt, dann macht es immer Sinn noch mehr an Nutzen zu schaffen – weil der Blickwinkel von Bedürfnissen und Nutzen hilft zu erkennen, dass es nicht NUR um dich als Unternehmer oder Selbständiger geht – nein! Es geht um die Menschen in deinem Umfeld. Deshalb, du kannst nur sehr gut mit Menschen, wenn du mit deinem nächsten Menschen gut – besser noch, sehr gut auskommst und erkannt hast, dass der – der in dir spricht nicht du bist… es nur deine innere Stimme – dein EGO oder besser dein Verstand. Noch Fragen? – Dann einfach fragen – bzw. schreiben und das tut nicht weh – schreiben befreit – macht dich frei von den vielen Gedanken. Garantiert!

Heute bin ich sehr dankbar für die Menschen in meiner Unternehmung bzw. unternehmerischen Gruppe. Weil, ich spüre, dass die Menschen mit Ihrem Können, Ihrem Wissen und Ihrem ganzheitlichen TUN den Gedanken des Erschaffen’s von Nutzen immer loyal mit tragen. Es geht um Menschen – immer. Je dankbarer du bist desto mehr an Dankbarkeit ist bei dir und kommt zu dir.

An den Anfang scrollen