Überspringen zu Hauptinhalt
m.reimold@gft-online.de

Unternehmer und Führungskraft: Welche Führungsstile gibt es?

Unternehmer und Führungskräfte: Welche Führungsstile gibt es? 

Ein Unternehmer trifft die Entscheidung selbst, welchen Führungsstil er annimmt. Eine Führungskraft entscheidet dies nicht zu 100% selbst, sondern nur zu ungefähr 80%. Jede Führungskraft geht individuell auf die Mitarbeiter ein. Sein Führungsstil wird aber auch vom Unternehmer beeinflusst und zum Teil in eine bestimmte Richtung gelenkt. Denn die Ziele, die die Führungskraft vorgegeben bekommt, sollen erreicht werden. Die Führungskraft zählt als wichtigster Vertreter des Unternehmers.

Auch im Bereich des Führungsstils gibt es immer wieder Innovationen, die ausprobiert werden und sich durchsetzen.

Autokratischer Führungsstil: Hier hat der Führende uneingeschränkte Machtfülle und verpflichtet seine Mitarbeiter zu Gehorsam. Er ist die Autorität und hat die Kontrolle.

Kooperativer Führungsstil: Hier arbeitet die Führungskraft eng mit den Mitarbeitern zusammen bei Projekten und bindet die Mitarbeiter ein bei der Entwicklung neuer Ideen. Die Aufgaben werden anhand der Kompetenzen der Mitarbeiter aufgeteilt.

Laissez-faire-Führungsstil: Hier verzichtet die Führungskraft auf jegliches Eingreifen in die Arbeitsvorgänge. Es gelten keine Regeln für die Mitarbeiter. Sie arbeiten eigenständig und kontrollieren sich dann gegenseitig im Team.

Welcher Führungsstil in dein Unternehmen passt findest du am Anfang heraus, je nach dem, wie deine Mitarbeiter “funktionieren”, mit welchem Stil die beste Leistung erzielt wird.

-IsC

An den Anfang scrollen